ROT WIE DIE GEMEINSAME LEIDENSCHAFT

Das Herz der Systemgastronomie ist Hingabe gepaart mit Effizienz und Teamwork. Wer etwas bewegen will, muss sich organisieren und die Kräfte bündeln. Vereint in einer vielfältigen und starken Gemeinschaft.

Die Fachabteilung Systemgastronomie im DEHOGA Bundesverband ist die Interessenvertretung der System- und Markengastronomie in Deutschland. Sie lebt vom Engagement ihrer Mitgliedsunternehmen: 45 Systeme mit fast 3.500 Betrieben. Das starke Netz der DEHOGA-Familie ermöglicht Unterstützung vor Ort und schafft Schnittstellen.

Wir sind Sprachrohr, Plattform und Kontaktstelle für alle, die in der Systemgastronomie aktiv sind. Schnelles Wachstum, arbeitsmarktpolitische Bedeutung und der Erfolgswille der Unternehmer sprechen für die Wichtigkeit einer eigenen Lobby auf Bundesebene.

Die Fachabteilung setzt sich dafür ein, dass die Systemgastronomie die wirtschaftlichen, juristischen und politischen Rahmenbedingungen bekommt, die sie verdient. Unsere Themen reichen von A wie Arbeitszeit über M wie Mehrwertsteuer bis Z wie Zuwanderung.

Der Vorstand der Systemgastronomie im DEHOGA: Der Vorsitzende Stephan von Bülow (3.v.l.) von der BlockGruppe mit seinem Stellvertreter Roland Koch von Gastro Consulting (r.), Schatzmeister Christoph Wefers von Cafe Extrablatt (l.), Sandra Warden, Geschäftsführerin im DEHOGA Bundesverband und der Fachabteilung Systemgastronomie sowie Jan Kamp von Le Crobag (2.v.r.) und Frank Buchheister von Road Stop (3.v.r.).